• Home
  • > >
  • Pajor und Co. einfach zu stark für den Gast vom Rhein

Pajor und Co. einfach zu stark für den Gast vom Rhein

Fußball: VfL-Frauen schlagen Leverkusen 7:0

Ewa Pajor (VfL, 17) erzielt in dieser Szene per Fallrückzieher das Tor zum 6:0 Foto: regios24/Sebastian Priebe

Wolfsburg (jk). Nichts Neues von den Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg. Das Team um Trainer Stephan Lerch dominiert seine Gegner weiter nach Belieben. Auch nach dem siebten Spieltag bleiben die VfL-Frauen das Maß der Dinge. Gegen Bayer Leverkusen gewannen die „Wölfinnen“ im heimischen AOK-Stadion souverän mit 7:0.

Die Tore vor fast 1500 Zuschauern erzielten dreimal Ewa Pajor (44., 50., 61.), zweimal Pernille Harder (2., 65.), Kristine Minde (38.) sowie Sara Gunnarsdottir (59.). Die Grün-Weißen bleiben mit der Optimalausbeute von 21 Punkten und 37:0 Toren deutlich vor der Konkurrenz. Das Torfestival gegen Leverkusen war das zweite in Folge nach dem 7:0 vier Tage zuvor bei Borussia Mönchengladbach.

Am gestrigen Mittwoch traten die Wolfsburgerinnen im Champions-League-Rückspiel bei Atletico Madrid an (bei Redaktionsschluss nicht beendet). In der Bundesliga geht es für die Lerch-Elf am kommenden Sonntag um 14 Uhr beim MSV Duisburg weiter.

„Ich bin froh, dass wir das Ergebnis am Ende einer englischen Woche so klar gestalten konnten“, sagte Lerch. „Man darf nicht unterschätzen, dass das Spiel in Gladbach Kraft gekostet hat.“

^